Neuigkeiten

19.11.2015, 13:04 Uhr | LI

Der Luftverkehr in Berlin, seine Bedeutung für die Hauptstadtregion

Am Dienstag, den 17. November, hat der CDU Ortsverband Charlottenburg-Nord gemeinsam mit der Jungen Union Charlottenburg-Wilmersdorf zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Thema „Der Luftverkehr in Berlin, seine Bedeutung für die Hauptstadtregion“ geladen. Zu Gast waren wir in den Räumlichkeiten der Air Berlin. Nach einer kurzen Besichtigung der Schulungsanlagen für die Crew bekamen wir einen interessanten Einführungsvortrag über die aktuellen Herausforderungen der Air Berlin durch den Manager Political Affairs, Felix Eggert.

Anschließend ging es mit Dr. Weigmann in eine Diskussionsveranstaltung über. Herr Eggert betont die speziellen Anforderungen, die im europäischen, insbesondere deutschen Flugraum, gelten. Die hohe Anzahl verschiedener Airlines im europäischen Raum sowie insbesondere die Bedingungen im deutschen Luftraum seien eine große in Europa, u. a. bedingt durch die Luftverkehrssteuer, anfallende Mehrwertsteuer auf innerdeutschen Flügen, Lärmschutzmaßnahmen wie Lärmentgelte für Start und Landung sowie Passagierrechte. Regelungen wie Lärmentgelte für Landung, besonders aber den Start seien insbesondere für den Flughafen Berlin Tegel eine kostenintensive Sonderregelung. Ebenso das geltende Nachtflugverbot im Berliner Raum sei wenig wettbewerbsfördernd, auch in Zusammenhang mit Infrastrukturvoraussetzungen für eine Hauptstadt und einen Industrieraum. Berlin ist als Hauptstadt und einer der beliebtesten Touristenstädte ein vielfach avisierter Ort. Anders als In Frankfurt stiegen Passagiere hier nicht primär um, sondern blieben 27 von 28 Millionen Fluggästen (TXL) im Jahr auch über Nacht. Eine direkte Flugverbindung sowie flexible Abflugzeiten sind attraktiv für Touristen wie Geschäftskunden. Zusätzlich sind mit einem Passagier rund 1000 Arbeitsplätze in der Logistik des Flugbetriebes selber (Fluggesellschaft, Flughafenbetrieb, Zubringer usw.), zuzüglich der Hotellerie sowie Gastronomie, Einzelhandel, Kulturveranstaltungen und dergleichen vor Ort verbunden. Auch die Industrie ist maßgeblich von funktionierender Infrastruktur rund um die Uhr abhängig. Zunehmend würden sich Unternehmen im Großraum Berlin Privatflugzeuge leisten, um eine bessere Anbindung zu erhalten.

Fazit des Abends: Die Attraktivität einer Weltstadt wie Berlin lebt von ihrer Erreichbarkeit. Der Flugverkehr ist für sie maßgeblich.

Es war ein sehr aufschlussreicher Abend und wir möchten uns nochmals sehr herzlich bei den Referenten bedanken!